Tamara Minder

Lange Nacht der Kirchen

IMG-20180525-WA0003 —  Impressionen "Lange Nacht der Kirchen" in Ammerswil<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde-ammerswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>71</div><div class='bid' style='display:none;'>473</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Ein schöner und gelungener Anlass
Unter dem Motto «Lebensfreude» hatte unsere Kirchgemeinde zu ihrem Programm zur «Langen Nacht der Kirchen» eingeladen. Rund 80 Personen von nah und fern waren dieser Einladung gefolgt und wurden mit Grilliertem und Getränken zum Auftakt im Pfarrhof willkommen geheissen. Die Swiss Boys light – Theo Duss und Roland Kurzo – mein lieber Freund und Kollege, Pfarrer Stefan Lobsiger aus Zezwil-Gontenschwil, waren bereits frühzeitig vor Ort, so dass noch vor dem offiziellen Start fröhliche Klänge aus dem Pfarrhof ertönten.

Mit dem Glockengeläut um 18.10 Uhr in allen teilnehmenden Gemeinden war der Anlass dann offiziell eröffnet.

Im Gottesdienst ging es ebenso fröhlich zu. "Jeder Tag ist ein Geschenk. Pack es aus und hab Freude daran".

Die Musik, die gemeinsam gesungenen Lieder verbreiteten Lebensfreude. Doch ein wenig Nachdenklichkeit, Besinnung tut auch gut und so hielt ich eine Predigt in 2 Etappen mit Bildsprüchen, Zitaten und Bibelversen. Die erste beleuchtete das, was uns gelegentlich die Lebensfreude raubt: Sorgen, Krankheit, Stress und vor allem das Leid, das sich Menschen gegenseitig zufügen, wenn sie einander plagen. Wie sehr kann einem das die Lebensfreude rauben! "Wer die Tiefen nicht kennt, weiss die Höhen nicht zu schätzen". Doch ganz wichtig: Nicht mitmachen, nicht gleiches mit gleichem vergelten.

Im 2. Teil ging es darum, wie ich mir trotzdem meine Lebensfreude bewahren, sie wiedererlangen kann. «Egal, was andere tun oder sagen, da gibt es den einen, den Herrn deines Lebens, der dich einfach nur liebt, weil du bist. » Und ihn darf ich bitten: "Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan (Matthäus 7,7)".


Und er will uns beschenken: "Gott spricht: Ich will dem Durstigen GEBEN von der Quelle des lebendigen Wassers UMSONST (Offenbarung 21,6)".

Spontan haben wir dann entschieden, dass das «Wunschkonzert» bei diesem herrlichen Wetter im Pfarrhof stattfinden sollte. Bei schönem Wetter haben wir den Abend gemütlich im Pfarrhof ausklingen lassen.

Ein herzliches "Dankeschön" an alle, die bei diesem Anlass geplant und spontan mitgeholfen haben.
Herzlichen Dank an alle, die da waren und mit uns gefeiert haben.

Pfarrer Michael Lo Sardo
Bereitgestellt: 28.05.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch