Tamara Minder

Ihre Solidarität ist gefragt!

Kirche Muri in den Farben der Ukraine (Foto: Christoph Knoch)

Bitte unterstützen und helfen auch Sie mit!
Allen dringenden Appellen der internationalen Gemeinschaft zum Trotz setzt Russland seine Invasion der Ukraine bisher unvermindert fort. Die schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden: Die Zivilbevölkerung wird zur Zielscheibe in diesem grausamen Krieg. Tausende Menschen müssen sich in Bunkern verstecken, bereits zwei Millionen Menschen sind in die Nachbarländer geflohen.

HEKS hat deshalb bereits mit der humanitären Hilfe begonnen, mit der auch die Menschen unterstützt werden, die aus der Ukraine in die Nachbarländer sowie in die Schweiz fliehen.

Bitte unterstützen und helfen auch Sie mit!
Spendenkonto: PC 80-1115-1 mit dem Vermerk «Nothilfe Ukraine»
Bereitgestellt: 16.03.2022     Besuche: 42 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch